Skip to main content

Nasssauger Teppich Reinigung – So geht es

Nasssauger Teppich Reinigung

Nasssauger Teppich Reinigung

Die Reinigung eines Teppichs kann mit viel Arbeit verbunden sein. Groben Schmutz, wie Erde, Staub oder ähnliches, entfernt man schnell und einfach mit einem handelsüblichen Staubsauger. Hat man aber etwas verschüttet, fällt die Reinigung meist schwieriger und komplizierter aus.

Gerne bleiben Flecken zurück, denn ein Staubsauger hilft in einem solchen Fall nicht weiter. Zudem kann sich die Flüssigkeit tief im Gewebe absetzen und hier für einen unangenehmen Geruch sorgen. Deswegen ist es sinnvoll, wenn ein Nasssauger oder Waschsauger für Teppiche erworben wird.

Teppichreinigung: Was ist ein Nasssauger?

In Hinsicht auf Optik sowie Aufbau kann ein Nasssauger mit einem Staubsauger verglichen werden. Jedoch gibt es einen essenziellen Unterschied: Man kann damit auch nassen Schmutz und Flüssigkeiten aufsaugen.

Das bedeutete, ein solcher Sauger erledigt Arbeiten, die für einen normalen Staubsauger nicht zu bewältigen wären. Durch diese spezielle Fähigkeit ist der Nasssauger nicht nur eine große Hilfe im Alltag, sondern auch eine gute Anschaffung für Allergiker, denn dieser entfernt Allergieauslöser wie Tierhaare, Staub, Hausstaubmilben oder Pollen zuverlässig.

Selbst in Werkstätten kann ein solcher Staubsauger zum Einsatz kommen, denn er ist genauso gut für Späne, Bohrstaub oder austretende Flüssigkeiten geeignet, auch wenn hier in der Regel Industriestaubsauger verwendet werden.

Nasssauger Teppich – Was sind die Vorteile?

Einen Teppich solide zu reinigen, ist teilweise gar nicht so einfach. Ein herkömmlicher Haushaltstaubsauger kann zwar oberflächlichen Schmutz entfernen, doch tieferliegender bleibt dennoch bestehen. In den Teppichfasern setzt sich über die Jahre sehr hartnäckier Schmutz fest, der besonders Allergiker immer wieder ärgert. Manche Teppiche kann man ausklopfen, doch nicht jeder Teppichboden lässt sich auch ohne Weiteres entfernen.

Für eine tiefenreine Sauberkeit muss man immer feuchte Reinigungsmittel benutzen, die tief in das Gewebe des Teppichs eindringen und dort den Schmutz lösen können. Als besonders hilfreich in diesem Gebiet hat sich die Nasssauger Teppichreinigung herausgestellt.

  • Hygienische Tiefenreinigung
  • Aussehen vom Teppich verbessert sich
  • Allergikerfreundlich: Staubmilben & Mikroben werden entfernt
  • Lebensdauer vom Teppich erhöht sich

Glücklicherweise kann man sich inzwischen überall Teppichsauger ausleihen und mieten, auch wenn es ungemein praktisch ist, einen Nasssauger immer parat zu haben. Kleinere Akku Hand-Nasssauger sind für solche Arbeiten übrigens nicht geeignet, da diese nicht die erforderliche Leistung aufbringen können.

Schritt für Schritt: Nasssauger Teppich Reinigung

Die Nasssauger Teppichreinigung ist gar nicht so schwer, man muss sich nur an eine grobe Reihenfolge und ein paar Punkte halten. Die nachfolgende Schritt-für-Schritt-Anleitung ist die optimale Orientierung für Ihre Nasssauger Teppichreinigung.

Schritt 1: Trockensaugen

Als erstes sollte man den Teppich von groben Unrat befreiten. Dieser Schmutz würde die nachfolgende Nasssauger Teppichreinigung nur unnötig verkomplizieren und erschweren. Nutzen Sie gleich den Nasssauger im Trockenbetrieb, um den Teppich grob abzusaugen.

Schritt 2: Reinigungsmittel

Benutzen Sie nur einen entsprechenden Teppichreiniger (oder auch Polsterreiniger). Dieser wird in der Regel auf die zu reinigende Fläche aufgesprüht und ein paar Minuten einwirken gelassen. Sie können den Reiniger und den entstehenden Schaum teilweise auch mit einem Waschlappen oder Schwamm ein wenig in den Teppich einmassieren.

Schritt 3: Nasssaugen

Nun kommt der Nasssauger wirklich bei der Teppichreinigung zum Einsatz. Mit diesem soll nun überschüssiges Wasser mit gelöstem Dreck und Reinigungsmittelresten eingesaugt werden. Ein normaler Haushaltsstaubsauger würde sehr wahrscheinlich beim Aufsaugen von flüssigen Materialien Schaden nehmen, weswegen man bei der Teppichreinigung immer einen Nasssauger oder Waschsauger verwenden sollte.

Achten Sie darauf, dass Sie die ganze Feuchtigkeit aus dem Teppich bekommen, denn andernfalls könnten unschöne Flecken oder im schlimmsten Fall sogar Schimmel entstehen.

Hinweis

Wenn Sie bei der Reinigung des Teppichs einen Waschsauger zur Verfügung haben, dann können Sie Schritt 2 und 3 in einem Arbeitsgang erledigen. Drücken Sie bei der Aufwärtsbewegung des Sprühkopfes vom Waschsauger auf den Kopf zum Sprühen und saugen Sie das Reinigungsmittel inkl. gelösten Schmutz bei der Abwärtsbewegung wieder auf.

Teppichreinigung mit einem Waschsauger

Vielleicht hat der eine oder andere schon einmal von einem Waschsauger gehört? Dabei handelt es sich um ein Gerät, dass zusätzlich noch mit einer Sprühdüse ausgestattet ist. Dadurch kann man zusätzlich noch Reinigungsmittel auf die zu reinigende Oberfläche sprühen und diese inklusive des gelösten Schmutzes direkt wieder einsaugen.

Die Reinigung ist somit noch gründlicher und geht auch leichter von der Hand. So macht man in einem Arbeitsschritt gleich alles und braucht keine Angst über zu viel Flüssigkeit und den damit verbundenen Flecken auf dem Sofa oder Teppich zu haben.

Teppichreinigung mit Waschsauger: Empfehlung

Thomas Multi Clean X7 Aqua+ Staub- und Waschsauger

Thomas Multi Clean X7 Aqua+ Staub- und Waschsauger*

Bei diesem Waschsauger von Thomas handelt es sich um einen saubermachenden Alleskönner, der vor allem aufgrund der Multifunktionalität punkten kann.

Die Aqua+ Technologie erlaubt eine porentiefe Reinigung und gründliche Sauberkeit auf jedem Bodenbelag, weswegen dieses Modell auch so gut für Laminat oder Parkett (aber noch viele andere Dinge) geeignet ist.

Er saugt, wischt und trocknet in nur einem Arbeitsgang – für glänzende Hartböden und porentief saubere Teppichböden. Flecken bekommt man dabei aus Polstern, Teppichen aber auch von Hartböden ab. Das nebelfeuchte Wischen und kratzfreie Saugen ist dabei schonend für das schöne Holz. Gerade hier wäre es einfach ärgerlich, wenn man sich schon einen ordentlichen Nasssauger kauft und dieser dann nur Kratzer auf dem Boden hinterlässt.

Details

  • Sprühsaugen – saugen, wischen und trocknen von Hartböden in einem Arbeitsgang
  • Fleckentfernung – rasch und gründlich Flecken aus Teppichen und Polster beseitigen
  • Trockensaugen, wahlweise mit AQUA+Filter-System oder Staubbeutel
  • Umfangreiches Komplettzubehör für Nass- und Trockensaugbetrieb

Fazit: Bei diesem Sauger handelt es sich ganz klar um eine universelle Wunderwaffe, die man jedem empfehlen kann, der/die unterschiedlichste Dinge mit so einem Gerät reinigen will. Natürlich hat dieser Sauger auch seinen Preis, aber wenn man dafür nur einmalig Geld ausgibt und sich dann um verschiedene Reinigungsarbeiten keine Gedanken mehr machen muss, dann ist das Geld mehr als gut investiert.

Ansehen bei Amazon*

Fazit zur Nasssauger Teppich Reinigung

Ein Nasssauger kann eine große Bereicherung darstellen und ist eine gute Begleitung für Allergiker, Werkstätten und mehr. Durch dessen speziellen Aufbau können Flüssigkeiten jeglicher Art vom Teppichboden entfernt werden. Im Idealfall wird ein Nassstaubsauger mit Bürste gewählt, sodass nicht nur die Flüssigkeit aus den Teppichfasern entfernt wird, sondern auch die Oberfläche gereinigt. Nach der Reinigung muss der Behälter mit der Flüssigkeit nur in die Toilette oder das Waschbecken entleert werden.


Ähnliche Beiträge