Skip to main content

Der Nasssauger stinkt: Was können Sie machen?

Ein Nasssauger hilft, wie jedes andere Reinigungsutensil auch, die Ordnung in den eigenen vier Wänden, auf Arbeit oder auch im Auto wieder herzustellen. Doch teilweise kann es vorkommen, dass sich ein äußerst unangenehmer Geruch entwickelt. Was man in diesem Fall machen kann, wo dieser herkommt und viele weitere Tricks erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Woher kommt der Gestank?

Es kann unterschiedlichste Ursachen haben, warum ihr Staubsauger oder Nasssauger plötzlich das Stinken anfängt. Allerdings muss man hier differenzieren: Manchmal entwickeln besonders neue Geräte einen unangenehmen Geruch, der vor allem nach der Maschine selbst oder Plastik riecht.

Dies ist allerdings bei manchen Geräten normal und verflüchtigt sich nach einigen Saugvorgängen. Da müssen Sie sich also keine weiteren Gedanken machen. Einfach ein wenig entlüften lassen und schon geht der unangenehme Geruch weg. Nachfolgend listen wir Ihnen die typischsten Gründe für die unangenehme Geruchsentwicklung auf.

Voller Staubsaugerbeutel / Nasssauger ist voll / Lange nicht geleert

Die stellt wahrscheinlich den typischsten Grund dar und ist ganz einfach zu lösen: Einfach den Sauger leeren und eventuell (im Falle eines Nasssaugers) den Sauger reinigen. Manchmal hat man einfach nicht mehr im Blick, wie viel dann letztendlich im eigenen Sauger ist und vergisst, diesen zeitnah zu leeren.

Vor allem das aufgesaugte Material ist hierbei für den Geruch verantwortlich und nicht unbedingt die Menge. Man kann sich ja denken, dass besonders Nahrungsmittel und Flüssigkeiten hier einen großen Geruchsfaktor darstellen.

Gerade in der Kombination mit Wärme (einfach durch den Sauger selbst oder wenn dieser an einer ungeeigneten Position stehen gelassen wird, beispielsweise in der Sonne) kann sehr schnell Schimmel oder ein Bakterienbefall/Mikroorganismen und damit Gestank entstehen.

Flüssigkeit im Nasssauger

Der größte Vorteil eines Nasssaugers kann auch gleichzeitig ein großer Nachteil werden. Das Aufsaugen von Flüssigkeiten ist ungemein praktisch, jedoch fangen die Flüssigkeiten sehr schnell das Riechen und Stinken an. Da hilft einfach nur, den Nasssauger nach der Verwendung gleich zu reinigen.

Verdreckter Milbenfilter

Ein Milbenfilter, der aufgrund seiner Verschmutzung nicht mehr sachgemäß filtern kann, ist ebenfalls ein Risikofaktor für die Geruchsbildung.

Beschädigter Motor

Je nach Art und Weise des Gestanks, kann natürlich auch ein defekter Motor des Saugers Grund für den Geruch sein. Sollten Sie solche Gerüche wahrnehmen, dann verwenden Sie den entsprechenden Sauger bitte nicht mehr und schaffen Sie diesen entweder zur Reperatur oder Sie holen sich einen neuen. Die Gefahr für weitere Schäden ist einfach zu groß.

Was kann man tun bei Gestank im Sauger?

Staubsauger und Nasssauger sind wirklich praktische Dinge im Haushalt. Die Reinigung erfolgt einfach zuverlässig, doch wenn man die Punkte oben nicht wirklich beachtet, so kann es teilweise zu sehr unangenehmen Gestank kommen. Was Sie dagegen machen können, erfahren Sie jetzt.

Staubsauger bzw. Nasssauger leeren und/oder reinigen

Die natürlich einfachste Methode, um den Gestank einzudämmen, ist den entsprechenden Sauger zu leeren. Aufgesaugte Lebensmittel oder Flüssigkeiten können sehr schnell zu Schimmel oder der Bildung von Mikroorganismen führen, die nicht nur stinken, sondern auch unter Umständen Ihre Gesundheit beeinträchtigen können.

Die beste Prävention ist dabei das regelmäßige Leeren des Saugers. So beugen Sie dem Gestank am besten vor. Unter Umständen kann es notwendig sein, den Sauger auch mal richtig zu reinigen. Gerade bei Nasssaugern können eingetrocknete Flüssigkeiten wirklich ein Problem darstellen, die eventuell nur noch schwer zu entfernen sind.

Saugrohr reinigen

Speziell bei dem Aufsaugen von Flüssigkeiten mittels eines Nasssaugers, kann es zu Ablagerungen in dem Saugrohr kommen. Es passiert nicht selten, dass dort Flüssigkeiten eintrocknen und dann Gestank produzieren. Um das Saugrohr zu reinigen, können Sie dieses einfach in eine Badewanne legen und einweichen lassen. Zum Schluss noch durchspülen und schon ist das Rohr wie neu.

Esslöffel Waschmittel aufsaugen

Ebenso gibt es ein paar kleinere Haushaltstricks, die aus dem Repertoire der eigenen Oma stammen könnten. Beispielsweise könnten Sie beim Wechsel des Beutels ganz normales Waschmittel (ein Esslöffel genügt dabei) aufsaugen. Dadurch entsteht ein angenehmer Duft bei Saugen, der teilweise sehr zuverlässig unangenehme Gerüche neutralisieren kann.

Raumspray nutzen

Neben dem Hausmittel oben können Sie natürlich auch einfach ein handelsübliche Raumspray zur Neutralisation von den unangenehmen Gerüchen nutzen. Dabei können Sie beim Saugen in kurzen Stößen, das Raumspray auch in das Saugrohr geben und somit automatisch nicht nur im Sauger, sondern auch im Zimmer verteilen.

Filter säubern

Ein verdreckter Filter kann natürlich auch eine Ursache für den Gestank sein – Daher wäre es das einfachste, wenn Sie diesen einfach auswechseln. Manche Filter können auch unter fließendem Wasser gereinigt werden und manche träufeln auch teilweise ein paar Tropfen Duftöl oder Parfüm auf den Filter, sodass beim Saugen ein angenehmer Geruch entsteht.

Fazit Gestank im Nassssauger / Staubsauger

Ein solcher Gestank kann unter Umständen schon sehr penetrant und sogar in seinen extremen gesundheitsbeeinträchtigend sein. Ursachen dafür gibt es viele. Das wichtigste ist natürlich, die Herkunft des Gestanks zu ermitteln und dementsprechend das Problem an der Wurzel zu packen.

Mit einigen weiteren kleinen Tricks können Sie das Problem dann ganz schnell in den Griff bekommen. Der häufigste Grund ist jedoch die seltene Leerung oder Reinigung des Saugers. Speziell bei Nasssaugern sollten Sie nach jedem Saugvorgang, den Sauger leeren und reinigen. So kann gar nicht erst ein unangenehmer Geruch entstehen und Sie werden lange Freude mit Ihrem Nasssauger haben.


Ähnliche Beiträge