Skip to main content

Nasssauger im Alltag richtig benutzen – Tipps & Tricks

Ein Nasssauger ist eine praktische Ergänzung im Haushalt. Diese eignen sich nicht nur, um damit beispielsweise Teppiche, Polster oder die eigene Werkstatt zu reinigen, sondern auch um bei der Arbeit mit verschiedenen Handwerksgeräten unnötigen Schmutz zu vermeiden.

Welche Nasssauger für welche Anwendung geeignet sind, haben Sie schon auf vielen Artikeln dieser Webseite erfahren. Doch was muss man eigentlich bei der Benutzung im Alltag beachten? Hier erfahren Sie es.

Für welche Reinigungsarbeiten eignet sich ein Nasssauger?

Gründliche und vielseitige Reinigungsarbeiten sind mit einem Nasssauger gut und leicht zu bewältigen. Der Nasssauger ist ein richtiges Multitalent für eine gründliche Reinigung in einem Haushalt. Er beseitigt nicht nur, wie es konventionelle Staubsauger tun Krümel, Staub und andere Verschmutzungen. Der Sauger saugt dazu auch Flüssigkeiten und beseitigt feuchte und nasse Verunreinigungen.

Er kann immer eingesetzt werden, wenn etwas verschüttet worden ist, ein Eimer mit Wasser umgefallen ist oder größere Wasserpfützen z.B. im Keller beseitigt werden sollen. Dazu ist ein Nasssauger zur besonders gründlichen Reinigung von Teppichen, Teppichböden und Polstermöbeln. Die Verschmutzungen beseitigt man zunächst mit Wasser und einem speziellen Reiniger gelöst, anschließend saugt man die überschüssige Flüssigkeit und den darin gelösten Schmutz einfach auf.

Damit wird ein zügiges Abtrocknen der gereinigten Flächen möglich und hässliche Wasserränder lassen sich gut vermeiden. Mit den passenden Polster-, Teppich- und Fugendüsen des Nasssaugers wird die Reinigung einfach und auch schonend. Hochwertige Nasssauger haben eine robuste und sehr stabile Bauweise. Sie sind äußerst langlebig und bedienungsfreundlich.

Generell findet man auch zahlreiche Verwendungzwecke auf dieser Vergleichs- und Ratgeberwebseite über Mehrzwecksauger. Alleine der Name Mehrzwecksauger lässt schon vermuten, dass diese Geräte nicht für eine einseitige Verwendung konzipiert sind, sondern gerade aufgrund ihrer Mutlifunktionalität überzeugen können.

Nilfisk Aero 20-21 Spüle aussaugen

Ein Nasssauger eignet sich einfach für vielfältige Anwendungen

Nilfisk Attix 30-01 Einsatzbeispiel

Besonders prädistiniert bei einem Nasssauger ist die Anwendung in der Werkstatt oder bei der Autoreinigung

Nasssauger erfüllen viele Ansprüche

Diese Sauger sind in mehreren Ausführungen erhältlich. Es gibt sie für kleinere Reinigungsarbeiten im Auto als handliche Akkusauger. Umfangreiche Aufgaben übernehmen funktionale Nass-und Trockenhaube. Moderne Geräte können einfach entleert und gut gereinigt werden.

Eine Abschaltautomatik bricht den Saugvorgang ab, wenn er das maximale Füllvolumen erreicht hat. Ein besonders langer Saugschlauch und vielfältiges Zubehör unterstützen den Benutzer optimal bei den diversen Reinigungsaufgaben in Auto, Garage, Haus oder im Garten. Ein Nasssauger beseitigt also auch hartnäckige Verschmutzungen sehr gründlich. Dies ist praktisch um eine gut gepflegte Wohnung für Allergiker zu erreichen.

Wie handlich sind Nasssauger eigentlich?

Nasssauger gibt es in verschiedenen Größenabstufungen. Darunter befinden sich Modelle in Kastenform. Diese sind in der Regel nicht handlich. Die Kastenform verhindert es, dass der Nasssauger sich gut tragen lässt, weiterhin ist der in den Räumen nicht so mobil wie viele andere Sauger mit ähnlichen Qualitäten.

Daher hat sich in der neueren Zeit die runde Form für den Nasssauger bewährt. Die Modelle sind mit Rollen ausgestattet und können so einfach durch die Räume gefahren werden. Wie bei einem herkömmlichen Staubsauger wird der Sauger einfach nachgezogen und folgt so in die Räume.

Durch die runde Form ist der Sauger ebenfalls schnell und einfach angehoben und kann in Fahrzeugen transportiert werden. Der handliche runde Nasssauger eckt nicht an und verursacht damit deutlich weniger Schäden als vergleichbare, eckige Modelle vom gleichen Hersteller.

Damit wird klar welche Vorteile ein rundes Gerät gegenüber einem eckigen hat. Weiterhin ist die Größe des Gerätes an sich ausschlaggebend für die Handlichkeit.

Wie entleert man einen Nasssauger richtig?

Mit einem Nasssauger kann man gut Flüssigkeiten aufnehmen. Doch natürlich stellt sich nach der Aufnahme von Flüssigkeiten auch immer die Frage nach der Entleerung.

Unterschiede je nach Nasssauger

Wer sich mit den Modellen der Hersteller beschäftigt, wird schnell große Unterschiede bei den Nasssaugern feststellen können. Diese Unterschiede machen sich nicht nur beim Aufnahmevolumen bemerkbar, sondern auch bei der Entleerung.

So gibt es hier Modelle bei denen man den Kopf entnehmen kann. Mittels Tragegriffen kann man dann den Behälter mit der aufgenommenen Flüssigkeit transportieren und entleeren. Neben dieser Möglichkeit gibt es noch weitere Varianten, so die Ausstattung mit einem Ablaufhahn und die Entleerung über einen Schlauch.

Gerade bei der letzteren Variante kann das Wasser in den Ablaufschlauch zur Entleerung weitergeleitet werden. Wie weit der Ablauf über einen Schlauch möglich ist, ist im wesentlich abhängig von der Motorleistung vom Nasssauger. Nicht selten gibt es bei den Nasssaugern mehrere dieser Möglichkeiten der Entleerung
auf einmal.

Je nach Fassungsvermögen nicht unwichtig

Gerade wenn man einen Nasssauger kaufen möchte, sollte man sein Augenmerk nicht nur auf die Leistungsaufnahme, sondern vor allem auf das Fassungsvermögen und der Entleerung legen. Je nachdem wie hoch nämlich das Fassungsvermögen ist, kann eine Entleerung von Hand sehr kraftaufwendig sein. Je höher daher das Fassungsvermögen ist, umso einfacher sollte die Entleerung beim Nasssauger sein.

Was tun, wenn der Nasssauger verstopft ist?

Wenn der Nasssauger verstopft ist, wird meist guter Rat recht teuer. Eine aufwendige Reparatur durch einen Fachhändler ist kostenintensiv, kann aber in einigen Fällen nicht vermieden werden. Zunächst sollte aber jeder eine eigene Diagnose durchführen um festzustellen, ob eine Reparatur notwendig wird, oder ob der Defekt selbst behoben werden kann.

Bei leichten Verstopfungen am Nasssauger reicht es aus, die Hand vor das Einsaugrohr zu halten. Durch diesen leicht erhöhten Druck werden die Verstopfungen gelöst und die Partikel in den Auffangbehälter gesaugt. Bei stärkeren Verstopfungen sollten die Rohrenden geöffnet werden. Hier kann man schnell sehen, wo die Verstopfung liegt.

Mit einem Stab oder einen Stiel kann der Knoten im System dann schnell gelöst werden. Der Abtransport der Stoffe erfolgt dann wiederum durch die normale Saugeinrichtung. Bleibt etwas im Motor oder in stromführenden Teilen hängen sollte in jedem Fall der Fachdienst für den Nasssauger aktiviert werden. So wird verhindert, dass Schaden am Gerät entsteht.

Kann man einen Nasssauger an Handwerksgeräte anschließen?

Der Nasssauger eignet sich im Normalfall für die Reinigung von Teppichen und auch Matratzen oder Polstern. Dieser Sauger sollte so gewählt werden, dass er dem Einsatzzweck auch gerecht wird. Erst wenn ein Käufer damit rundum zufrieden ist, wird er auch damit arbeiten können.

Der Sauger sollte immer zuverlässig arbeiten. Daher ist es auch wichtig, ihn immer korrekt zu warten. Nun geht es also darum, ob ein solcher Sauger auch an Handwerksgeräte angeschlossen werden kann.

Wie entsorgt man einen Nasssauger ordnungsgemäß?

Um einen Nasssauger richtig und vorschriftsmäßig zu entsorgen, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Unsachgemäßes Entsorgen von Hausmüll und Geräten kann nicht nur umweltschädlich, sondern auch sehr teuer für den Entsorger werden.

Nasssauger umweltgerecht entsorgen

Grundsätzlich ist jeder Händler verpflichtet, Elektroschrott kostenlos zurückzunehmen. Es ist von daher sinnvoll, den Kaufbeleg zu behalten um ihn eventuell bei der Rückgabe vorzeigen zu können. Denn manche Händler verlangen eine Bestätigung, dass das Gerät wirklich dort gekauft wurde.

Auch online kann man einen Nasssauger zurücksenden, dies ist allerdings mit höheren Kosten verbunden, da der Versand vom Verbraucher selbst gezahlt werden muss.

Nasssauger zum Nulltarif in der eigenen Umgebung loswerden

In jeder Umgebung gibt es im Normalfall eine Sammelstelle für Elektroschrott, bei dem man alte Geräte problemlos entsorgen kann. Die Sammelstellen sind meist als Bauhof, Wertstoff etc. gekennzeichnet und in nahezu jeder Stadt vorhanden. Dort kann man alte und kaputte Geräte einfach abgeben und trägt dabei keinerlei Kosten.


Ähnliche Beiträge