Skip to main content

Nasssauger – Infos, Ratgeber & Top Modelle

Beliebter Nasssauger von Kärcher: WD 3 Premium

Beliebter Nasssauger von Kärcher: WD 3 Premium

Herzlich Willkommen auf nasssauger-ratgeber.de dem großen Informations- und Ratgeberportal zu Nasssaugern.

Hier erhalten Sie umfassende Informationen zu diesen praktischen Reinigern und bekommen zahlreiche Modelle intensiv vorgestellt.

Wir möchten Ihnen bei der Auswahl des richtigen Nasssaugers helfen, um einen Fehlkauf zu vermeiden. Weitere gute Adressen für Informationen sind immer Kundenrezensionen, Vergleiche, Youtube-Videos und natürlich ein guter Nasssauger Test.

Hier bekommen Sie zahlreiche Kategorien und Auswahlmöglichkeiten, durch die Sie Ihre Suche verfeinern können. Viel Spaß dabei.

Beliebte Nasssauger

Nasssauger sind praktische Geräte. Wir haben für Sie zahlreiche Modelle intensiv vorgestellt. Hier finden Sie die beliebtesten Nass- und Trockensauger.

Beliebte Waschsauger

Waschsauger können zusätzlich Reinigungsmittel auftragen. Das ist besonders praktisch bei der Reinigung von Teppichen und Polstern.

Produkt-Vergleich

Alle guten Nasssauger und Waschsauger mit ihren Werten im übersichtlichen Vergleich. Hier finden Sie Ihren perfekten Sauger.

Ratgeber & Tipps

Viele Tipps & Tricks um das Thema Saugen mit einem Nasssauger bzw. Waschsauger. Viele hilfreiche Ratgeber für den Alltag.

Top Nasssauger auf einen Blick

Die folgenden Nasssauger erfreuen sich großer Beliebtheit und werden häufig gekauft.

Preis-Tipp
Kärcher WD 3 Premium

69,99 € 89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Beliebter Nasssauger
Kärcher WD 6 P Premium

174,90 € 179,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Einhell TH-VC 1930 SA

84,99 € 109,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Top Waschsauger auf einen Blick

Die folgenden Waschsauger erfreuen sich großer Beliebtheit und werden häufig gekauft.

Thomas Pet and Family Aqua+

229,40 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kärcher SE 4001

172,90 € 229,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Albatros Hydro 7500

99,95 € 189,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Was ist ein Nasssauger?

Nasssauger, auch Nassstaubsauger oder Nass- und Trockensauger genannt, sind sehr effiziente Haushaltsgeräte, die dazu eingesetzt werden, den Boden, Sitzflächen oder Polstergarnituren von Verunreinigungen und Flüssigkeiten zu befreien.

Ein Nassstaubsauger ähnelt dabei optisch dem herkömmlichen Staubsauger. Diese besonderen Staubsauger entfernen jedoch nicht nur Staub, Krümel, Tierhaare und andere Verschmutzungen, sondern können auch Flüssigkeiten, nasse Reinigungsmittel und feuchten Schmutz aufsaugen. Der Nasssauger kann im Trockenbetrieb auch mit einem herkömmlichen Staubsaugerbeutel betrieben werden.

Nassstaubsauger bieten den Vorteil, dass sie sehr vielseitig eingesetzt werden können und sich auch hervorragend für die Reinigung von Fliesen, verschmutzten Teppichen und Polstern eignen. Aufgrund dieser Vielfalt an Verwendungsmöglichkeiten werden Nasssauger häufig auch Allessauger oder Mehrzwecksauger genannt.

Vorteile von Nasssaugern

  • Kann Flüssigkeiten ohne Probleme aufsaugen
  • Anschluss an Elektrowerkzeuge möglich
  • Beutellos und ideal für Allergiker
  • Hohe Stabilität und Robustheit
  • Ideal für grobe Arbeiten

Unsere Top 5 Modelle

Hier finden Sie die von uns am besten bewerteten Nasssauger und Waschsauger. Beachten Sie, dass immer neue Modelle in den Vergleich aufgenommen werden und das natürlich niemals eine erschöpfende Auflistung sein kann.

Wie funktioniert ein Nasssauger?

Ein Nasssauger ähnelt in der Funktionsweise einem herkömmlichen Haushaltsstaubsauger und erzeugt über einen Motor einen Unterdruck, der Dinge einsaugen lässt. Besonders am Nasssauger ist allerdings, dass dieser neben trockenem Schmutz auch Flüssigkeiten aufsaugen kann. Dies wird dadurch gewährleistet, dass der Luftstrom für den Saugvorgang von der Motorkühlung abgekoppelt ist.

So kommt die Flüssigkeit niemals in Kontakt mit dem Motor und kann diesen nicht beschädigen, wie es bei einem normalen Staubsauger der Fall wäre (bei einem Haushaltsstaubsauger wird der Luftstrom durch den Motor geleitet).

Die Funktionsweise von Nasssaugern basiert auf dem sogenannten Kesselprinzip, was bedeutet, dass alles was eingesaugt wird in einen Auffangbehälter geleitet und gesammelt wird. Die Entleerung erfolgt dabei entweder durch einfaches Umstülpen des Kessels oder über eine im Auffangbehälter integrierte Ablassschraube.

Wird der Dreck inklusive Wasser aufgesaugt entsteht durch die Bindung im Wasser ganz automatisch ein natürlicher Staubschutz.

Dank der Vielzahl an unterschiedlichen Modellen mit unterschiedlich großen Auffangbehältern, die ein Behältervolumen von bis zu 50 Liter oder mehr haben, kann der Nasssauger den individuellen Ansprüchen entsprechend ausgewählt werden. Um die teils schweren Nasssauger bei gefülltem Zustand leicht manövrieren zu können, sind die Geräte meist mit Rollen ausgestattet.

Nasssauger mit integrierter Pumpe, die auch Pump-Sauger genannt werden, bieten die Möglichkeit, die aufgesaugte Flüssigkeit direkt wegzupumpen, sodass sich ein manuelles Entleeren erübrigt. Je nach Modell können 4000 bis 7000 Liter Flüssigkeit pro Stunde abgepumpt werden. Auch wenn man für anspruchsvolle Pumpaufgaben lieber zu einer Tauchpumpe greifen sollte, so kann ein Nasssauger mit Pumpe in vielen Situationen ein praktischer Allrounder sein (beispielsweise wenn man das Restwasser aus der Regentonne abpumpen möchte).

Welche Anwendungsgebiete haben Nasssauger?

Nasssauger kommen meist dann zum Einsatz wenn Flüssigkeiten oder nasser Schmutz aufgesaugt werden muss. Gerade Geräte mit einem größeren Auffangvolumen haben daher ihren Einsatzbereich häufig in Werkstätten oder Fabriken. Je nach Auffangvolumen werden diese auch manchmal eingesetzt, um beispielsweise im Garten die letzten Reste in einer Regentonne aufzusaugen, jedoch ist dieser Anwendungsfall eher selten.

Im Prinzip handelt es sich bei dem Nass Trockensauger um einen praktischen Allessauger, der sehr flexibel eingesetzt werden kann. Jedoch gibt es für speziellere Anwendungsgebiete oft Geräte, die unter Umständen besser geeignet sind.

  • Nasssauger – Der Nasssauger, bzw. auch Allessauger oder Mehrzwecksauger genannt, ist für eine Vielzahl an unterschiedlichsten Anwendungen geeignet. Wenn man einen flexiblen Sauger benötigt, der unter Umständen auch den normalen Staubsauger im Haushalt ersetzen kann, dann ist dies oftmals die erste Wahl. Die meisten Geräte sind zudem mit einer Blasfunktion ausgestattet, die die Funktionalität nochmals erhöhen kann.
  • Industriestaubsauger – Bei solchen Geräten handelt es sich im Prinzip um leistungsstarke Sauger, die vorwiegend im gewerblichen Gebiet eingesetzt werden. Beachten Sie, dass nicht jeder Industriestaubsauger auch Flüssigkeiten aufsaugen kann.
  • Waschsauger – Waschsauger sind im Prinzip Nass & Trockensauger, die zusätzlich noch Reinigungsmittel aufsprühen können. Dieses wird unter Druck auf die zu reinigende Fläche gesprüht und im gleichen Arbeitsschritt inklusive der gelösten Verschmutzungen wieder aufgesaugt. Waschsauger eignen sich besonders hervorragend für die Teppichreinigung oder Reinigung von Polstern, weswegen diese Geräte auch oftmals als Teppichreiniger oder Polstersauger bezeichnet werden.
  • Aschesauger – Herkömmliche Staubsauger haben deutliche Probleme mit dem Aufsaugen von Asche. Der Filter verdreckt dabei sehr schnell, was die Saugkraft schlagartig deutlich reduziert. Die Lösung dafür sind Aschesauger. Meist sind diese Geräte sehr handlich und nur für die Reinigung von Kaminen oder Grills gedacht.
  • Hartbodenreiniger – Für die Reinigung von Hartböden wie Laminat, Parkett oder PVC eignen sich Hartbodenreiniger bzw. Saugwischer besonders gut. Diese Geräte ähneln eher einem normalen Wischer, können die Flüssigkeiten allerdings ebenfalls aufsaugen. Das Auffangvolumen dieser Geräte ist allerdings meist deutlich niedriger als das eines Nasssaugers. In diesem Bereich gibt es auch einige Modelle, die ebenfalls für die Teppichreinigung geeignet sind und die Funktionalität auf Knopfdruck verändern können.
  • Schlammsauger – Die Reinigung von einem Gartenteich lässt sich mit einem klassischen Nasssauger nicht bewerkstelligen. Dafür benötigt man einen Teichschlammsauger, Schlammsauger bzw. Teichsauger (unterschiedliche Bezeichnungen für ein und dasselbe Gerät). Dieser saugt Flüssigkeit auf und reinigt diese gewissermaßen. Unerwünschter Unraut im Teich wird so im Auffangbehälter aufgesammelt und das gereinigte Wasser kann wieder zurück befördert werden.

Nasssauger Kaufen – Worauf achten? – 5 Tipps

Will man sich einen Nasssauger kaufen, dann sollte man einige Dinge beachten. So wird man sich anfangs sehr wahrscheinlich einen Nasssauger Test durchlesen und verschiedene weitere Informationsquellen anzapfen.

Doch was ist bei einem Nasssauger Test eigentlich besonders entscheidend? Und worauf sollte man genauer achten, wenn man sich diesen Nasssauger Test durchliest oder gegebenenfalls seinen eigenen Nasssauger Test durchführt?

Saugkraft

Ein solches Gerät soll saugen. Und das am besten so viel wie möglich. Es ist allerdings ein entscheidender Unterschied, ob man den Nasssauger gewerblich oder privat benutzen möchte. Generell sind aber mindestens 1.000 Watt für die private Nutzung zu empfehlen. Darunter sollte man nicht kommen, es sei denn man bekommt finanziell ein sehr lukratives Angebot. Für die gewerbliche und sehr anspruchsvolle Nutzung sollte man erfahrungsgemäß bei etwa 1.500 Watt oder darüber liegen.

Die Saugkraft wird dabei häufig auf unterschiedliche Weise angegeben. Die reine Wattangabe ist in der Regel nicht der beste Indikator für die reine Saugleistung, da aber kein konsistentes System genutzt wird, greift man häufig darauf zurück. Andere Daten wären:

  • Maximale Druckdifferenz (in Pa, Bar bzw. genauer in kPa, mbar)
  • Volumenstrom (m³/s oder l/s)
  • Luftgeschwindigkeit (m/s)

Hier finden Sie noch mehr Informationen zur Saugkraft.

Ausstattung

Herkömmliche Nass Trockensauger für den Privatbetrieb sind typischerweise sehr spartanisch ausgerüstet. Beispielsweise hat der Kärcher WD 3 nur einen An- und Ausknopf. Dinge wie die Saugkraftregulierung oder andere Annehmlichkeiten fehlen hier leider. Da muss man einfach selbst entscheiden oder bei dem eigenen Nasssauger Test identifizieren, was man eigentlich möchte oder auf was man notfalls verzichten könnte.

Gerade das Behältervolumen vom Sauger kann eine wichtige Rolle im Alltag spielen. Für alltägliche Anwendungen reicht dabei ein Behältervolumen von 17 Litern wie bei dem Kärcher WD 3 komplett aus, sollten die Arbeiten jedoch anspruchsvoller sein, empfiehlt sich ein Behältervolumen von 25-30 Litern oder mehr.

Zubehör

Für Nasssauger gibt es zahlreiches Zubehör zu kaufen. Besonders lohnenswert sind dabei unterschiedliche Düsen. Es gibt für nahezu jede Nasssauger Anwendung die passende Düse. Ebenso empfiehlt es sich bei der Nutzung im Auto, ein entsprechendes Auto-Zubehör-Kit gleich mitzubestellen.

Neben dem Sauger selbst, können zusätzliches Zubehör und Ersatzteile von Nöten sein. Ein Glasreinigerkonzentrat ist z.B. ab ca. 4 Euro, eine Filterpatrone bereits ab 10 Euro erhältlich. Der Preis eines 30-er Staubbeutel-Sets liegt bei ca. 18 Euro. Neben einzelnen Angeboten des Zubehörs für Nass & Trockensauger ist dieses aber auch im Set erhältlich. Ein 5-teiliges Set mit zwei Metern Saugschlauch, einer Kombidrüse mit zwei verschiedenen Einsätzen und einem Adapter für verschiedene Anschlüsse kostet um die 30 Euro. Allerdings gibt es auch hier große Unterschiede in Preis und Qualität.

Empfehlenswertes Zubehör:

  • Zusätzliche Düsen (Polsterdüse, multifunktionale Bodendüse, Fugendüse, runde Borstendüse)
  • ggf. längerer Saugschlauch
  • ggf. Filtertüten (für den leichtern Trockenbetrieb)
  • Ersatzfilter
  • Reinigungsmittel für spezielle Situationen (z.B. Polster, Teppich)

Preis/Leistung

Ein Nasssauger ist in verschiedenen Preisklassen erhältlich. Die Preise variieren wie bei einem Trockensauger je nach Marke, Modell und Leistungsfähigkeit.

Einstiegsmodelle

Einstiegsmodelle, welche als Ergänzung zu einem normalen Staubsaugers dienen können, sind bereits ab ca. 40 Euro erhältlich.

Markengeräte

Qualitativ hochwertigere Markengeräte haben eine weitaus höhere Leistungsfähigkeit und kosten um die 100 bis 200 Euro.

Industrie- und Profinasssauger

Industrie- und Profinasssauger haben die höchste Leistungsfähigkeit und sind ab ca. 300 Euro zu erwerben. Der hohe Preis garantiert allerdings ein Auffangvolumen von 1 bis 50 Litern, wie z.B. der Bosch Professional GAS 35L Nasssauger.

Solche professionellen Sauger haben auch höhere Anforderungen bei der Staubklasse. Günstigere Industriestaubsauger haben typischerweise die Staubklasse L und dürfen daher nur bei leicht gefährlichen Stäuben genutzt werden (z.B. Kalk oder Gips). Dabei haben die Filter dieser Staubklasse einen maximalen Durchlassgrad von 1%.

Top Nasssauger

Wir haben uns schon zahlreiche Nasssauger angeschaut und deren Vor- und Nachteile kennenlernen dürfen. Hier sind unsere Top Nasssauger für jeden Geldbeutel und Anspruch:

Top Allrounder

Beliebter Nasssauger Kärcher WD 6 P Premium

174,90 € 179,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu *

Preistipp

Preis-Tipp Kärcher WD 3 Premium

69,99 € 89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu *

Geheimtipp

Geheimtipp Einhell TE-VC 2230 SA

134,99 € 159,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu *

Warum ein Nasssauger Test sinnvoll ist

Eine gute Anlaufstelle für Informationen bietet immer die Stiftung Warentest oder Ökotest. Dort erhält man oftmals sehr gute Informationen bezüglich unterschiedlichster Produkte. Doch auch im Internet findet man sonst zahlreiche private Nasssauger Tests, die einem bei der Produktfindung unter die Arme greifen können.

Eigene Erfahrungen aus dem Nass Trockensauger Test

Am besten ist es allerdings immer noch, wenn man den gewünschten Nasssauger selber mal testet. Die eigenen Erfahrungen aus dem persönlichen Nasssauger Test sind immer noch Gold wert, da man hier sehr schnell Dinge identifizieren kann, die man durch die eigene Recherche nicht erfährt.

Ebenfalls eine sehr interessante Adresse für Informationen sind auch Amazon Kundenrezensionen, denn dort beschreiben Leute ihre persönlichen Erfahrungen mit Produkten, die im Alltag auch wirklich genutzt werden. Somit kann man gewissermaßen auch dort von einem Nass Trockensauger Test sprechen, den man sich mal ansehen sollte.

Nassauger Hersteller und Marken

Es gibt eine ganze Reihe an Nasssauger-Herstellern und Marken. Hier einmal eine kleine Auflistung der Bekanntesten zur Übersicht:

Hinweis: Beachten Sie, dass diese Liste nicht erschöpfend ist und auch nicht sein kann.